Der Laser-Entfernungsmesser Bosch PLR 50 C im Test

Laser-Entfernungsmesser Bosch PLR 50 C im Test

Auf einer Baustelle muss viel gemessen werden. Auch wenn wir nicht selbst bauen, sondern bauen lassen. Dafür kann man gut und gerne einen Zollstock oder Maßband verwenden. Wir wollten es jedoch etwas komfortabler und haben uns für einen Laser-Entfernungsmesser entschieden. Wir haben uns den Bosch PLR 50 C gekauft und getestet. Unsere Erfahrungen möchten wir mit euch in diesem Testbericht teilen.

Warum ein Laser-Entfernungsmesser?

Ein Laser-Entfernungsmesser ist die perfekte Alternative zum Zollstock oder Maßband. Gerade wenn lange Strecken gemessen werden, reicht oft ein Zollstock nicht aus. Zwei Meter sind nicht viel. Dann fängt man an mit anlegen und am Ende wird die Messung ungenau.

Laser-Entfernungsmesser Bosch PLR 50 C im Test
Laser-Entfernungsmesser Bosch PLR 50 C im Test

Oft wird auch eine zweite Person benötigt, um korrekt messen zu können. Mit einem Laser-Entfernungsmesser muss nur angelegt werden und mit einem Kopfdruck hat man das entsprechende Maß.

Wie funktioniert so ein Lasermessgerät?

Die Genauigkeit eines Lasermessgeräts ist mit 2 mm bis 3 mm sehr hoch. Die wie funktioniert das Gerät eigentlich?

Das Gerät sendet einen pulsierenden Laserstrahl aus (Achtung: Nicht hineinsehen!). Mit dem bloßen Auge sieht man diese einzelnen pulsierenden Strahlen nicht. An der zu messenden Stelle wird der Strahl reflektiert. Neben dem Laser befindet sich eine kleine Fläche am Lasermessgerät. In diesem lichtempfindlichen Element wird die Reflektion registriert. Jetzt wird es etwas mathematisch. Wenn das jemanden nicht interessiert, dann springt einfach zur nächsten Zwischenüberschrift.

Dem Lasermessgerät sind drei Größen bekannt: Abstand Sender & Empfänger, Austrittswinkel und Eintrittswinkel. Mit Trigonometrie (Winkelfunktion im Dreieck) wird die Entfernung zur zu messenden Fläche berechnet. Da die Strahlen gepulst sind werden die einzelnen Strahlen als Einzelmessung interpretiert. Es wird aus mehreren Messungen ein Mittelwert berechnet.

Hier wird der Laser emittiert und gemessen
Hier wird der Laser emittiert und gemessen

Es gibt auch Messgeräte, welche die Dauer zwischen dem abgeschossenen Impuls und der Reflektion in der Photozelle messen. Die meisten Heimwerkergeräte nutzen jedoch die Trigonometrie.

Warum haben wir uns für den Bosch PLR 50 C entschieden?

Wir hatten natürlich ein paar Kriterien an das Gerät.

  • Dauermessung
  • Flächen- und Volumenmessung
  • Einfache Bedienung
  • App-Anbindung
  • Neigungswinkel / Wasserwage

Der Bosch PLR 50 C ist aus der Heimwerkerreihe von Bosch das teuerste Gerät mit den meisten Funktionen. In der folgenden Tabelle seht ihr die wichtigsten Funktionen im Vergleich.

 ZamoPLR 30 CPLR 50 C
Messbereich20 m30 m50 m
Messgenauigkeit+/- 3 mm+/- 2 mm+/- 2 mm
Messzeit, max. 4 s4 s4 s
Abschaltautomatik
Entfernungsmessung
Dauermessung
Flächen- und Volumenmessung
Addition / Subtraktion
Connectivity Funktion
Neigungswinkel / Wasserwaagenfunktion
Preis (ca.)59,99 € (3. Generation)62,99 €72,99 €
Bewertung bei Amazon4 von 5 Sternen4,5 von 5 Sternen4,5 von 5 Sternen
Jetzt kaufen* »Jetzt kaufen* »Jetzt kaufen* »

Wie ihr also sehen könnt, war der PLR 50 C das einzige Gerät, welches unsere Anforderungen erfüllen konnte. Also wurde das Gerät bei Amazon bestellt.

Was ist im Lieferumfang dabei?

Der Bosch PLR 50 C kommt in einer großen Plastikverpackung. Das sind diese Verpackungen, die man immer komplett zerstören muss um an das Gerät zu kommen. Diese Dinge sind immer unmöglich und man hat Angst mit der Schere das falsche zu durchschneiden. Schade, dass es den Entfernungsmesser nicht in einer Frustfrei-Verpackung gibt (Amazon bietet das ja bei einigen Produkten an). Mit viel Vorfreude war das Gerät dann trotzdem schnell aus der Packung befreit.

Der Lieferumfang ist nicht üppig, aber ausreichend:

  • Laser-Entfernungsmesser Bosch PLR 50 C
  • Schutztasche mit Bosch Logo
  • Handschlaufe
  • 3 Batterien 1,5-V-LR03 (AAA)
Laser-Entfernungsmesser Bosch PLR 50 C mit Lieferumfang
Laser-Entfernungsmesser Bosch PLR 50 C mit Lieferumfang

Wir fanden es ja etwas komisch, dass drei Batterien eingelegt werden müssen. Wer seinen Nachschub im Viererpack kauft muss sich also noch ein Gerät zulegen, welches nur eine Batterie benötigt. Das ist eine komisch ungrade Zahl. Wie lange die Batterien halten werden wir noch berichten müssen. Laut Bosch soll ein Batteriesatz bis zu 10‘000 Einzelmessungen oder eine Dauermessung über zweieinhalb Stunden ermöglichen.

Bedienung des Bosch PLR 50 C

Um den Laserentfernungsmesser von Bosch anzuschalten muss lediglich die einzige Taste unter dem Display lange gedrückt werden. Nach wenigen Sekunden ist das Gerät betriebsbereit.

Um eine Messung zu starten, muss die Taste lediglich gedrückt werden. Zielt man auf eine Wand, sieht man nun den Laser. Wenn die Taste erneut gedrückt wird, dann wird eine Messung durchgeführt.

Entfernungsmessung mit dem Bosch PLR 50 C
Entfernungsmessung mit dem Bosch PLR 50 C

Für die restlichen Einstellungen wird der Touchscreen genutzt. Drückt man auf das Bluetooth-Symbol, dann wird eben jenes aktiviert. Damit kann der Bosch PLR 50 C mit dem Smartphone gekoppelt werden. Schaltet man das Gerät ein, dann ist das Bluetooth immer deaktiviert.

Über den Button in der Mitte gelangt man in das Einstellungsmenü. Drückt man auf das „C“, dann wird die Messung zurückgesetzt.

Um zwischen den Funktionen umschalten zu können, muss oben links auf den Button gedrückt werden. Es öffnet sich nun ein Menü und die gewünschte Funktion kann ausgewählt werden.

Der Button oben rechts dient zur Auswahl des richtigen Messpunktes. Wird das Gerät gestartet, dann ist immer die Unterseite der Messpunkt. Es kann auch die Oberseite ausgewählt werden.

Der Touchscreen reagierte im Test recht flüssig. Die Bedienung mit einem Knopf ist sehr einfach und dürfte auch auf der Baustelle im Alltag gut funktionieren. Etwaige Erfahrungen darüber werden wir bei Gelegenheit im Test ergänzen.

Funktionen des Bosch PLR 50 C

An dieser Stelle wollen wir euch einen kurzen Einblick in die Funktionen des Laser-Entfernungsmessers geben, neben der einfachen Messung von Entfernungen.

Der Bosch PLR 50 C im Test
Der Bosch PLR 50 C im Test

Dauermessung

Die Dauermessung ist keine Highlight-Funktion. Das ist aber ganz praktisch, wenn man mehrere Messungen machen will oder einfach den richtigen Messpunkt sucht. Der Laser wird dauerhaft aktiviert und ich sehe auf dem Display immer den aktuellen Wert.

Das ist echt hilfreich, wenn man zum Beispiel exakt 2 Meter von einer Wand abmessen will.

Flächen- und Volumenmessung

Wozu wir die Flächenmessung brauchen werden wissen wir schon genau. Spätestens wenn wir Fußböden oder Tapeten kaufen müssen, dann ist diese Funktion Gold wert.

Ich messe einfach die x- und y-Achse des Raumes und schon berechnet mir der Bosch PLR 50 C die Fläche. Ähnlich ist es auch beim Volumen. Neben Breite und Länge kommt hier noch die Höhe dazu. Drei Messungen und das Gerät berechnet das Volumen. In unserem Test lief das alles total problemlos.

Indirekte Höhenmessung

Die indirekte Höhenmessung ist eine spannende Funktion. Die Funktion ist immer dann hilfreich, wenn ich nicht einfach nur vom Boden bis zur Decke messen will. Wenn ich zum Beispiel nur bis zu einem bestimmten Punkt an der Wand messen will. Dann geht das mit dieser Funktion.

Indirekte Höhenmessung mit dem Bosch PLR 50 C
Indirekte Höhenmessung mit dem Bosch PLR 50 C (Schema)

Neigungswinkel / Wasserwaage

Der Bosch PLR 50 C hat einen integrierten Neigungssensor. Mit einer Präzision von 0,2 Grad können damit Winkel bestimmt werden. Damit kann zum Beispiel der Neigungswinkel von einem Treppengeländer gemessen werden.

Mit dem Bosch PLR 50 C den Neigungswinkel messen
Mit dem Bosch PLR 50 C den Neigungswinkel messen

Zusätzlich verfügt der Laser-Entfernungsmesser über eine digitale Wasserwaage. In unserem Test hatten wir keinen Anwendungsfall für diese Funktion. Das ist sicher ganz gut, wenn man ein Bild aufhängen will oder schauen will, ob ein Regal gerade steht. Für größere Objekte oder den Alltag auf der Baustelle erschien uns das Messgerät zu klein und zart. Aber das kann auch täuschen.

Die digitale Wasserwaage im Test
Die digitale Wasserwaage im Test

Synchronisierung mit der measure&go-App

Wie oben geschrieben, war uns ein Laser-Entfernungsmesser mit einer kompatiblen App wichtig. Einige werden jetzt Fragen, was wir denn mit dem Schnickschnack wollen. Das ist eine berechtigte Frage und wir wollen euch einen Einblick geben. Ein kurzer Hinweis an dieser Stelle: Wir haben die App nur auf einem Android Smartphone getestet.

Wenn mehrere Maße oder Räume aufgenommen werden müssen, dann muss man sich die Maße auch irgendwo notieren. Man kann sich auf einem Zettel eine grobe Zeichnung machen und darin die Maße notieren.

Mit der Bosch-App kann ich einfach schnell einen kleinen Plan skizzieren. Dort kann ich nun einen Verbindungspfeil einzeichnen. Wird jetzt eine Messung getätigt, dann wird das Maß automatisch in die Zeichnung übertragen.

Besonders cool finde ich die Funktion, dass man auch ein Foto mit der App aufnehmen kann. Auch darin werden die gemessenen Entfernungen automatisch übernommen. Damit kann man auf der Baustelle zum Beispiel sehr gut die Position von Kabelkanälen dokumentieren.

Die Verbindung mit dem Smartphone und dem Bosch PLR 50 C funktionierte bei uns ohne Probleme. Am Smartphone und dem Laser-Entfernungsmesser müssen Bluetooth aktiviert werden. Bei Gelegenheit werden wir die PLR measure&go-App auch auf einem iPhone testen.

Obwohl die App ganz gut funktioniert, kam es immer mal zu abstürzen. Dabei startete die App direkt neu. Im falschen Moment oder wenn es mal schnell gehen muss, dann kann das etwas nervend sein.

An einigen Punkten ist die App nicht selbsterklärend. Hier wäre ein kleines OnBoarding ganz toll, was Nutzern den Einstieg erleichtert. Darin könnten dann die verschiedenen Funktionen der PLR measure&go-App erläutert werden. Vielleicht liest das ja jemand von Bosch und gibt dies an die Produktentwicklung weiter.

Unser Fazit zum Test

Durch einen Umzug konnten wir den Entfernungsmesser bereits intensiv testen. Gerade die Synchronisierung mit der App ist sehr hilfreich. Wir hatten alte Baupläne, jedoch ohne Maße. Die haben wir in die App geladen und anschließend vor Ort die Messergebnisse ergänzt.

Ob der Bosch PLR 50 C wirklich 50 Meter messen kann, das haben wir nicht getestet. Die längste Distanz waren 10 Meter in einem geschlossenen Raum. Wir gehen davon aus, dass die mögliche Entfernung im freien geringer ist. Das werden wir allerdings bei einem Test im Freien nachreichen.

Bei der App muss Bosch noch etwas nachlegen. Hier gab es im Test immer mal wieder kleine Probleme. Die können auf Dauer nerven.

Den Bosch PLR 50 C kaufen – was kostet der Laser-Entfernungsmesser?

Haben wir dir das Gerät jetzt schmackhaft gemacht? Bei Amazon kann der Bosch PLR 50 C unkompliziert bestellt werden. Diverse Baumärkte mit Bosch im Sortiment haben das Gerät auch Vorrätig. Für das Gerät musst du etwa 70 Euro einplanen. Manchmal gibt es auch Sonderangebote auf Amazon, dann kostet oft weniger als 60 Euro.

Der Laser-Entfernungsmesser im Einsatz
Der Laser-Entfernungsmesser im Einsatz

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.