Dachsteine oder Dachziegel Teaser

Dachsteine oder Dachziegel, was kommt aufs Dach?

Nachdem unser Dachstuhl fertig montiert war, haben wir die restlichen Dacharbeiten ausgeschrieben. Für uns stellte sich dabei die Frage, ob wir Dachsteine oder Dachziegel auf unser Dach wollen. Wir mussten dann erst mal recherchieren, worin der Unterschied besteht und wie die Kosten jeweils ausfallen.

Wie ihr bereits ahnen könnt, beides sind unterschiedliche Materialien. Bei dem einen handelt es sich um Betondachsteine und bei dem anderen um Tondachziegel. Das Material macht also bei beiden Dacheindeckungen den Unterschied. Tondachziegel gibt es wohl schon seit 2.300 v.Chr., also schon eine Ewigkeit. Dachsteine wurden erst im 19. Jahrhundert erfunden.

Dachstein Nelskamp Sigmapfann Longlife Grau Walmdach
Dachstein Nelskamp Sigmapfann Longlife Grau Walmdach

Dachsteine vs. Dachziegel

Die Geschichte der beiden Materialien für das Dach ist schön und gut, wichtig ist jedoch ein Vergleich der beiden.

 TondachziegelBetondachsteine
Vorteile

  • Reines Naturprodukt

  • Je nach Beschichtung kaum anfällig für Verschmutzungen, Moos- und Algenbewuchs

  • Verlegung bei geringer Dachneigung möglich (dank spezieller Falztechnik rutschfest)

  • Große Auswahl an Formen, Farben und Modellen

  • „Altert“ schön und natürlich

  • Durch Verfalzung sehr guter Schutz vor Regen



  • Günstiger

  • Energiesparende Herstellung und daher umweltfreundlich

  • Absolut frostbeständig

  • Große Härte der Dachsteine, die im Laufe der Zeit sogar zunimmt

  • Reduktion der Außengeräusche um bis zu 6 Dezibel

  • Gute Begehbarkeit für Schornsteinfeger: bruchfest und trittsicher

  • Leichter Austausch der Dachsteine durch identische Deckbreite

  • Hagelsicher

  • Wirtschaftlichere Verlegung durch Größe (weniger Latten notwendig)


Nachteile

  • Energieintensive Herstellung

  • Schallschutz geringer

  • Hochpreisiger



  • Gefahr durch Kalkausblühungen und Ablagerungen in der Rinne durch ausgewaschenen Sand

  • Anfälliger für Algen und Moos

Oberfläche und Farben

Die natürliche Farbe von Ziegel ist Rot. Ein engobierter Dachziegel bekommt eine matt glänzende Beschichtung. Es ist auch eine Glasur möglich. Bei beiden Varianten kann zusätzlich Pigmente eingefügt werden, um einen Dachziegel zu Färben. Viele Bauherren mögen heute graue oder anthrazit Dachziegel. Beide Oberflächen können dafür sorgen, dass eine Grünbildung (Algen, Pilze, Flechten) erst nach längerer Zeit einsetzt.

Dachsteine gibt es oft in wesentlich mehr Farbvarianten. Ihre Färbungen erhalten Dachsteine durch beigemischte Farbpigmente auf Eisenoxidbasis. Die meisten Steine sind daher durchgefärbt. Einen Nachteil haben Betondachsteine allerdings. Sie sind anfälliger für Algen und Moos. Es gibt daher auch Steine mit einer speziellen schützenden Beschichtung.

Dachstein Nelskamp Sigmapfann Longlife Grau mit Lüftungsstein
Dachstein Nelskamp Sigmapfann Longlife Grau mit Lüftungsstein

Wie ist es um die Haltbarkeit gestellt?

Hier hat der Beton die Nase vorn. Die Dachsteine sind äußerst stabil und werden im Laufe der Zeit sogar noch stabiler. Hagel und Frost können ihnen kaum etwas anhaben. Einige Hersteller geben sogar 30 Jahre Garantie auf die Steine.

Tonziegel bieten aufgrund ihrer Form besonders guten Schutz vor Regnen. Bei den anderen Eigenschaften sind sie etwas schlechter, allerdings bieten sie auch da noch sehr guten Schutz. Da brauch sich niemand Sorgen machen. Die Hersteller würden kein Produkt auf den Markt bringen, welches nicht lange halten würde.

Fazit – Dachziegel oder Dachsteine?

Am Ende muss man sagen, dass beide Varianten ihre Vor- und Nachteile haben. Einen klaren Vorteil sehen wir bei keinen der beiden. Am Ende muss der persönliche Geschmack hinsichtlich Materials und Optik entscheiden. In unserem Wohngebiet haben sich sehr viele Bauherren für Dachsteine entschieden. Da spielt sicher auch der Kostenvorteil eine Rolle, da bauen in den letzten Jahren nicht unbedingt günstiger geworden ist.

Wenn euch der ökologische Fußabdruck beim Bauen wichtig ist, dann solltet ihr eher nicht auf Tonziegel setzen. Diese müssen bei 1.200 Grad im Ofen gebrannt werden. Dabei wird wesentlich mehr CO2 in die Atmosphäre abgegeben als bei der Herstellung der Betonsteine.

Dachstein Nelskamp Sigmapfann Longlife Grau mit Schornstein
Dachstein Nelskamp Sigmapfann Longlife Grau mit Schornstein

Wie haben wir uns entschieden?

Für uns waren die Betondachsteine leicht vorne. Nach einem Gespräch mit unserem Dachdecker haben wir uns für die Nelskamp Sigmapfanne. Dank der Longlife Beschichtung bleiben die Dachsteine hoffentlich lange sauber und setzen keine Algen und Moose an.

Dachstein Nelskamp Sigmapfann Longlife Grau
Dachstein Nelskamp Sigmapfann Longlife Grau

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.