Fußboden Garage beschichten

Fußboden in der Garage beschichten

Nachdem wir unseren Fußboden in der Garage abschleifen lassen haben, mussten wir ihn beschichten. Im Raum standen Epoxidharz oder spezielle Farbe für Garagenböden.

Wie wird der Boden in der Garage beschichtet?

An erster Stelle ist es wichtig, dass der Boden eben ist. Wenn kein Estrich oder Ausgleichsmasse gegossen wird, dann muss die Oberfläche eventuell abgeschliffen werden. Da unsere Bodenplatte erhebliche Einschläge von einem Regenschauer direkt nach dem Beton gießen. Uns blieb daher keine Wahl, wir mussten die Bodenplatte abschleifen lassen.

So haben wir jetzt also eine saubere und ebene Bodenplatte. Bereits vorher hatten wir uns mit der Frage beschäftigt, wie wir den Fußboden der Garage beschichten lassen wollen. Es stehen einige Verfahren zur Auswahl. Die Beschichtung hat spezielle Anforderungen.

Bevor der Fußboden der Garage beschichtet werden kann, gilt es die folgenden Kriterien zu beachten:

  • Die Oberfläche ist fest
  • Es gibt keine Ölflecken – ggf. entfernen
  • Saugfähigkeit prüfen – ggf. anrauen
  • Festigkeit von Altanstrichen prüfen
  • Betonfeuchtigkeit prüfen – die Bodenplatte muss vollständig und dauerhaft trocken sein
  • Keine losen Teile an der Oberfläche

Welche Anforderungen gibt es für die Beschichtung der Garage?

In einer Garage kann man nicht einfach ein bisschen Farbe auf den Boden pinseln. Das wird nicht lange halten. Jeden Tag fährt ein Auto rein und raus. Durch die Reifen wird Dreck und Feuchtigkeit eingetragen. Durch Lenkbewegungen der Reifen wird zusätzlich auf die Beschichtung eingewirkt.

Der Boden soll auch schön glatt aussehen. Dabei darf er allerdings nicht rutschig werden, auch wenn der Boden feucht ist. Die Beschichtung muss als rutschhemmend sein. Bei einigen Böden gibt es auch die Möglichkeit, einen Sand einzustreuen, um die Beschichtung abzustumpfen.

Ihr seht, mit einer einfachen Farbe wird man hier nicht lange Spaß haben. Die Beschichtung soll nicht jedes Jahr aufgetragen werden, sondern ein paar Jahre halten.

Die Anforderungen noch mal zusammengefasst:

  • Rutschhemmend
  • Hoher Abriebwiderstand
  • Autoreifenbeständig
  • Für feuchte Untergründe
  • Gute Chemikalienbeständigkeit

Fußboden in der Garage mit Epoxidharz beschichten

Die erste Idee war es, die Garage mit Epoxidharz zu beschichten. Es gibt spezielle Sets, welche für Garagen- und Industrieböden eingesetzt werden können.

Epoxidharze sind Kunstharze. Sie sind härtbare Harze, die mit einem Härter umgesetzt werden können. Epoxidharze besitzen gute mechanische Eigenschaften sowie gute Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit. Beim anmischen muss das Harz und der Härter genau im vorgegebenen Verhältnis gemischt werden. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Masse nicht richtig aushärtet. Bei der Verarbeitung ist penibel darauf zu achten Handschuhe und Schutzbrille zu tragen.

Für eine Garage wie unsere mit etwa 46 m² Fläche belaufen sich die Kosten für das Epoxidharz etwa 500 Euro. Eventuell kommt noch eine Grundierung dazu. Das liegt ein bisschen am Hersteller.

Aufgrund der etwas komplizierteren Verarbeitung und dem hohen Preis haben wir uns nach Alternativen umgeschaut.

Beschichtung mit Spezialfarbe

Bei unseren regelmäßigen Besuchen einer großen Baumarktkette stießen wir auf eine Alternative, für die wir uns interessierten.

Die Farbe muss nicht gemischt werden und kann direkt aus der Dose verarbeitet werden. Dazu ist der Preis attraktiver als für Epoxidharz.

Also haben wir uns sechs Dosen gekauft. Pro Dose kommt man laut Etikett 30 m² weit. Bekanntlich sind die Angaben oft etwas übertrieben. Bei 46 m² nahmen wir also an, dass wir zwei Dosen pro Anstrich benötigen.

Fußboden Garage beschichten Garagenbodenfarbe
Die Garagenbodenfarbe

Eine extra Grundierung ist nicht notwendig. Der erste Anstrich ist automatisch die Grundierung. Mit Wasser muss die Farbe nicht verdünnt werden.

Die Farbe ist richtig schön dickflüssig. Mit einer kurzen Farbrolle am Stiel und einem Pinsel für die Ränder haben wir losgelegt. Da die Farbe Lösungsmittelt enthält, riecht es bei der Verarbeitung etwas und haben ordentlich gelüftet.

Fußboden Garage beschichten - Erster Anstrich
Fußboden Garage beschichten - Erster Anstrich

Nach dem ersten Anstrich kann die Farbe nach einigen Stunden vorsichtig begangen werden. Nach 12 Stunden kann die nächste Schicht aufgetragen werden.

Also haben wir nach und nach die drei Schichten aufgetragen. Als dann noch einiges an Farbe übrig war, haben wir uns für eine vierte und fünfte Beschichtung entschieden. Es kann nicht schaden, wenn zusätzliche Schichten aufgetragen werden. In unserer Bodenplatte der Garage waren kleinere Löscher drin, wo der Beton nicht vollständig verdichtet werde. Durch die vielen Beschichtungen konnten wir diese Löcher optimal füllen.

Fußboden Garage beschichten - Der zweite Anstrich
Fußboden Garage beschichten - Der zweite Anstrich

Haltbarkeit der Beschichtung

Wie lange die Beschichtung hält, das können wir leider noch nicht sagen. Im Blog werden wir allerdings gern berichten, wenn etwas nicht passen sollte.

Preis der Garagenbodenbeschichtung

Ein 5 Liter Eimer dieser Farbe kostet etwa 60 Euro. Wir haben 6 Eimer gekauft, damit kamen wir auch etwa 360 Euro. Eine entsprechende Rolle mit Teleskopstab usw. hatten wir noch vom Malern des Hauses da. Hier kamen also keine weiteren Kosten auf uns zu.

Fazit zur Beschichtung unserer Garage

Bis jetzt waren mit unserer Entscheidung zufrieden. Die Verarbeitung ging gut und mit den sechs Dosen konnten wir mehr Anstriche durchführen als geplant.

Der Boden hat einen schönen seidenglänzenden grauen Anstrich und sieht jetzt endlich gut aus. Das Einzige was etwas nervig war ist, dass wir die Garage ausräumen mussten und den Inhalt mehrere Tage unter Planen hinter dem Haus lagern mussten.

Zur Haltbarkeit können wir noch nichts sagen.

Wenn ihr mehr zu dem Produkt erfahren wollt, dann schreibt uns einfach einen Kommentar. Wir schreiben euch dann gern eine E-Mail mit dem Produkt und beantworten auch weitere Fragen.

2 Kommentare zu „Fußboden in der Garage beschichten“

  1. Danke für den interessanten Beitrag! Seid ihr immer noch zufrieden mit dem Ergebnis? Wir überlegen uns, die Beschichtung genau so wie ihr zu machen und würden uns freuen wenn ihr über Eure Erfahrungen nach 8 Monaten berichten könntet.

    1. Hallo, wir sind soweit ganz zufrieden. Allerdings gibt es einige Stellen, wo die Farbe nicht so gut ist. Draußen, vor dem Garagentor platzt die Farbe auch wieder ab. Es wurde erst vor kurzem gepflastert und vorher konnte der Beton noch Flüssigkeit aufnehmen. Das mag die Farbe nicht so. Das werden wir wohl spätestens nach dem Winter noch mal entfernen und neu beschichten. Dann vielleicht doch lieber mit Epoxidharz.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.