individuelle Ankleide

Unsere individuelle Ankleide nach Maß

Beim Hausbau entschieden sich viele Bauherren für eine begehbare Ankleide. Es stellt sich dann unweigerlich die Frage, welche Schränke man in die Ankleide stellen möchte. Das schwedische Möbelhaus ist eine Option, aber nicht immer die günstigste. Dabei geht es auch noch viel individueller. Wir zeigen euch hier, welchen Weg wir gegangen sind.

Unsere Ankleide

Uns war eine große Ankleide wichtig. Im Schlafzimmer sollen wenige Kleiderschränke stehen. Wer im Frühling immer mal mit Allergien zutun hat wird wissen, dass Straßenkleidung im Schlafzimmer nichts zu suchen hat.

Daher haben wir uns für einen großen Raum entschieden. Bedingt durch die Statik unseres Hauses wurde er sogar noch größer als geplant. Da wir den Platz hatten, war das für uns kein Problem. Dafür haben wir jetzt mehr Platz für eine individuelle Ankleide mit Möbel nach Maß.

Bei der Suche im Internet sind und verschiedene Möglichkeiten begegnet.

Ankleideschränke vom schwedischen Möbelhaus

Wenn es um die Schränke für eine Ankleide geht, dann kommt vielen zuerst der Gedanke auf das Möbelhaus aus Schweden. Da haben wir auch mit unserer Recherche begonnen. Für den Pax gibt es auch einen schönen Konfigurator.

Wir haben losgelegt und unsere Fantasie etwas spielen lassen. Der Geldbetrag steigt dabei schneller als uns lieb war. Die Summe stieg sehr schnell auf einen vierstelligen Betrag. So ein Pax-Schrank macht sich schick in der Ankleide, das wollen wir nicht abstreiten. Allerdings ist das auch nicht richtig individuell oder auf Maß. Also ging unsere Suche weiter. Ihr könnt ja mal rechnen, was die hohen Pax Schränke in maximal 4,80 Meter länge kosten. Das sind mindestens 2 m Schränke und am Ende eine große Lücke.

Ankleideschränke vom Tischler

Schränke von einem Tischler für die Ankleide sind natürlich mega individuell. Wir haben kein verbindliches Angebot angefordert. Von Gesprächen mit Freunden wussten wir allerdings, dass wir hier preislich nach über dem Pax-Schrank rauskommen. So schön wie die Idee auch klang, wir haben sie wieder beerdigen müssen.

Welche Möglichkeiten bietet das Internet?

Es ist erstaunlich, welche Anbieter es alles im Internet gibt. Mit Webseiten wie deinschrank.de, schrankwerk.de oder schrankplaner.de gibt es hier wirklich viele Möglichkeiten.

Da haben wir mal ein paar Versionen probiert. Da wir jedoch eine Wand haben, welche die Ankleide links und rechts abschließt, brauchen wir gar keinen richtigen Schrank.

Flexible Regale für die Ankleide

Durch Zufall sind wir auf Regelraum.com gestoßen. Dort gibt es verschiedene Regalsysteme. Schaut mal auf der Webseite vorbei, das ist ganz interessant. Mit einem Planer kann man seine Teile online frei planen. Das hat uns sehr gefallen.

Da wir viele Möglichkeiten zum Hängen wollen, konnten wir dies direkt in die Planung einfließen lassen. Ein paar Abende und ein paar Umplanungen später haben wir dann bestellt.

Mit dem Paketdienst kamen etwa 7 Tage später die Pakete mit dem Paketdienst. Vorsicht, die sind nicht ganz leicht. Wir waren leider nicht zuhause und mussten sie im Paketshop abholen. Wir haben uns übrigens für das System CLOS-IT mit Wandfixierung entschieden.

Montage des Regalsystems CLOS-IT von Regalraum

An einem Wochenende haben wir uns dann die Zeit genommen und mit der Montage begonnen. Zuerst wurde die Anleitung studiert. Dann ging es mit dem Akkuschrauber von Makita bewaffnet ab auf die Leiter. Kurze Zeit später stand die erste Wandsäule. Von da mussten wir nur noch die folgenden Abstände messen, damit alle Wandsäulen die richtigen Abstände haben.

Das erste Teil der individuellen Ankleide
Das erste Teil der individuellen Ankleide

Dabei haben wir auch einen schönen Fehler gemacht. Eigentlich sollten die Wandsäulen anders angeordnet werden. Aber wenn es dann mal läuft, dann misst man auch mal Mist. Na ja, wir haben nur die Abstände vertauscht, das war alles kein Problem. Wir haben die Abstände der Elemente ja nur vertauscht.

Nach einigen Stunden standen alle Wandsäulen. Parallel haben wir die Elemente für die Schubladenelemente zusammengebaut. Die Ausrichtig der Wandsäulen war nicht immer leicht. Schließlich muss am Ende alles passen. Das gelieferte Material von Regelraum ist sehr gut. Nur eine Schraube hat nicht gepasst, da war wohl das Gewinde kaputt.

Der zweite Teil der Ankleide
Der zweite Teil der Ankleide

Bei der Montage hat uns der Linienlaser sehr geholfen, welchen wir uns für den Hausbau zugelegt hatten. Damit hatten wir immer eine gerade Linie an der Wand und konnten die Wandsäulen ausrichten.

Mit dem Linienlaser wird die Montage präzise
Mit dem Linienlaser wird die Montage präzise

Am nächsten Tag haben wir dann weiter gemacht und die einzelnen Regalböden, Kleiderstangen und Schubladenelemente montiert. Das war der schwierigste Teil müssen wir sagen. Die Halterungen für die Elemente werden in die Schienen der Wandhalterungen gesetzt und dann mit einem Flügel gekontert. Das funktioniert nicht immer so, denn die Schraube, welche den Flügel hält, ist sehr kurz. Also passierte es mehrfach, dass der Flügel von der Schraube rutscht und die Schiene nach unten rutscht. Dann darf man noch mal von vorne anfange.

Besonders bei den Schubladenelementen haben wir geflucht, denn da kommt man wirklich schwer ran und muss vier Halterung in die Schienen einsetzen. Hat man dies bei drei schienen geschafft und bei der vierten Halterung rutscht der Flügel von der Schraube, dann darf man noch mal von vorne anfangen.

Montageteile für den Schubkasteneinsatz in den Halterungen
Montageteile für den Schubkasteneinsatz in den Halterungen

Am Ende haben wir die Halterungen sauber ausgemessen, sie vom Schubladenelement abgeschraubt, die Halterungen so in die Schienen gesetzt und dann das Schubladenelement an den Halterungen montiert. Das gab mindestens drei graue Haare. Wenn das hier jemand von Regelraum liest – lasst euch da bitte etwas Neues einfallen.

Regalraum CLOS-IT - Halterung und Schubkasteneinsatz
Regalraum CLOS-IT - Halterung und Schubkasteneinsatz

Wir waren froh als wie alles montiert hatte und unsere Kleidung in die Ankleide einräumen konnten. Da wir bisher nicht so viele Möglichkeiten zum Kleidung aufhängen hatten, mussten wir erst mal eine Menge neuer Kleiderbügel kaufen. Jetzt können wir von T-Shirts, über Hemden und Blusen alles aufhängen.

Am Ende sind wir glücklich mit unserer individuellen Ankleide. Später kommen noch Schiebetüren davor, damit die Kleidung ein wenig besser vor Staub geschützt ist. Zusätzlich brauchen wir noch ein paar Boxen, welche wir oben auf die Regale stellen können. Damit wäre unsere Ankleide dann komplett und wir haben wirklich eine Menge Stauraum.

Regalraum CLOS-IT
Regalraum CLOS-IT

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.